Ein bisschen royaler Tratsch hat noch nie geschadet

   Billig

Ein bisschen royaler Tratsch hat noch nie geschadet

Michael Begasse: Ein bisschen royaler Tratsch hat noch nie geschadet.

Michael Begasse Parajumpers Herren hat eigene Radioshows im WDR und ist vielen aus den letzten Jahren als Moderator der WDR4 Schlagerstunde“ beim Kölner CSD bekannt. Noch mehr werden ihn aber als Berichterstatter kennen, der für RTL über die Großereignisse der europäischen Royals informiert. Da gerade im englischen Königshaus ein neuer Stammhalter geboren wurde, nehmen wir dieses zum Anlass, die royalen Begebenheiten aber auch Michael selbst einmal unter Canada Goose Jacke die Lupe zu nehmen.

SCHWULISSIMO: Michael, du bist sozusagen im Dienste Ihrer Majestät“ ständiger Gast bei den Royals. Wie viele Anteile blaues Blut stecken mittlerweile in dir?

Michael: Ich bin durch und durch bürgerlich. Meine Kollegen bei RTL nennen mich zwar Den kleinen Lord‘, aber das war’s auch schon mit blauem Blut bei mir.

SCHWULISSIMO: Momentan ganz oben im Blätterwald rangiert der kleine George Alexander Louis, er scheint, nach dem Baby aus Bethlehem das bekannteste Baby der Welt zu werden. Wird sich die Paparazzi Jagd la Großmutter Lady Di wiederholen?

Michael: Ich hoffe für den Kleinen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt. Ich befürchte aber, dass dies ein frommer Wunsch bleiben wird. Prinz George wird einmal das meistfotografierte Kind der Welt sein, ohne Zweifel. William und Katherine müssen und werden einen Weg finden, die Medien zu bedienen‘, gleichzeitig aber Privatsphäre für den Prinzen (und dessen Geschwister) zu wahren. Dass so etwas funktionieren kann, machen andere Königshäuser vor.

SCHWULISSIMO: Deine Augen strahlen immer, wenn du vom kleinen Stammhalter berichtest. Wärst du selber gerne Papa?

Michael: Diese Frage hat Canada Goose Jacke sich vor gut zehn Jahren für mich einmal gestellt. Ich habe mich dagegen entschieden und es bis heute nicht bereut.

SCHWULISSIMO: Setzen die kurz nach der Hochzeit geschehenen Geburten bei Kate William sowie bei Victoria Daniel nicht Prinz Albert und seine Charlne unter Druck?

Michael: Ich denke, ja. Und es ist schon blöd, wenn man Charlne nicht mehr zuerst ins Gesicht sondern auf ihren Bauch guckt. Aber, sie wusste, auf was sie sich mit der Hochzeit einlässt. Sie ist Fürstin und sollte einen Nachkommen zur Welt bringen. Brutal, aber so ist das royale Leben.

SCHWULISSIMO: Und was ist wahr an dem Gerücht, Albert gehöre nicht nur der königlichen Familie“ an? Soll heißen: Er sei gar kein Prinz, sondern eine Prinzessin?

Michael: Die Gerüchte gab es auch über Prinz Edward. Aber in beiden Fällen gibt es keinerlei Belege. Und beide Prinzen haben es ja zumindest geschafft, Kinder zu zeugen.

SCHWULISSIMO: Blicken wir nach Schweden. Victoria heiratet Freizeitpädagoge und Fitnessberater Daniel Westling, Madeleine heiratet Investmentbanker Chris O’Neil und Carl Philip ist mit Model Sofia Hellqvist verbandelt. Die Königskinder holen sich alle Partner aus dem Volke, wird das sogenannte blaue Blut da verdünnt?

Michael: Zum Glück. Denn zu dickes Blut fließt nur langsam und verstopft die Adern. Die bürgerlichen Partnerinnen und Partner beleben die royalen Familien. Sie verankern die Königshäuser fester im Volk und sie sichern damit auch die Zukunft der Monarchien.

SCHWULISSIMO: Ein Wechsel hat auch in Holland und Belgien eingesetzt: Beatrix hat ihren Thron an Sohn Wilhelm Alexander und König Albert II. an Sohn Philippe übergeben. Resigniert Prinz Charles da nicht langsam?

Michael: Glaubt er überhaupt noch daran, irgendwann mal König zu werden? (lacht) Der arme Charles. Ich glaube, der hat sich längst seinem Schicksal gefügt. Ich denke aber, dass er tatsächlich irgendwann noch mal König wird. Seine Mutter ist zwar gesundheitlich bestens dran, und wird auch nicht abdanken wie Beatrix der Niederlande oder Albert von Belgien, das kann also noch dauern. Ich bin aber sicher, dass er den Thron nicht an William abgibt. Dafür hat er zu lange auf diesen Job gewartet. Und Camilla auch .

SCHWULISSIMO: Wo steht demnächst ein Generationswechsel an, und werden die Monarchien durch den Generationswechsel moderner?

Michael: Schweden, Norwegen, Dänemark und Spanien sind die nächsten Länder, in denen die junge Generation in den nächsten Jahren an die Macht kommen könnte. Aber nicht unbedingt über Abdankungen der jetzigen Monarchen. Und das Schöne in all diesen Ländern ist: Die Kronprinzen Familien stehen bereit, für Nachwuchs ist bereits gesorgt, sodass, anders als in Monaco, auch kein Billig Canada Goose Herren Druck besteht. Königin Victoria, König Haakon, König Frederik und König Felipe sind die Titel, an die wir uns so langsam gewöhnen BilligMoncler Jacke müssen.

SCHWULISSIMO: Juan Carlos von Spanien geht als Ehrenmitglied des WWF auf Elefantenjagd. Prügelprinz Ernst August von Hannover markiert sein Revier. Prinz Ferdinand von Hohenzollern, der so viele Vornamen hat wie Ferdinand Buchstaben, lässt sich vom Erotikmodell Tatjana an der Nase herumführen. Frdric von Anhalt will Busenwunder Gina Lisa zur Prinzessin machen. Und Carl Gustaf soll außerehelich zu volksnah“ gewesen sein . Ist der Hochadel überhaupt noch als Vorbild anzusehen?

Michael: Das sind Einzelfälle und Ausrutscher, die in jeder schrecklich netten Familie‘ mal vorkommen. Aber das ist doch das Salz in der royalen Suppe. Immer nur nett, immer nur schön und abgehoben interessiert mich persönlich nicht. Gute Zeiten, schlechte Zeiten und das mit königlichem Zuckerguss. Das ist es, was die Zuschauer und Leser millionenfach jede Woche wollen. Eine Royale Soap Opera, bei der jeder und jede mitreden kann. Herrlich!

SCHWULISSIMO: Was macht einen Adeligen menschlich und was einen Menschen adelig?

Michael: Die Frage müsste meiner Meinung nach lauten: Was macht einen Menschen menschlich?“ Und da ich Journalist und kein Philosoph bin, sollen das Moncler Jacke Damen andere Leute beantworten.

SCHWULISSIMO: Woher beziehst du deine Informationen, die davon gehen wir mal aus auch Hand und Fuß haben?

Michael: Gute Kontakte vor Ort zu Journalisten und Insidern und immer offene Augen und Ohren. Natürlich gibt es auch Themen, über die man nur spekulieren kann. Aber das ist ja auch das Schöne. Ein bisschen royaler Tratsch hat noch nie geschadet. Und tut niemandem weh.

SCHWULISSIMO: Was glaubst du, welcher männliche Adelige steht bei den schwulen Männern derzeit hoch in Kurs?

Michael: (Lacht). Bei meinen KollegInnen ist es eindeutig der hübsche Prinz Carl Moncler Sale Philip von Schweden. Da werden die Mädels immer ganz hysterisch.

SCHWULISSIMO: Bleiben wir beim Prinzen: hast du deinen schon gefunden?

Michael: Ja, ich habe seit fast 15 Jahren meinen absoluten Traumprinzen gefunden! Und das Parajumpers Long Bear ist auch gut so!

SCHWULISSIMO: Was machst du eigentlich hobbymäßig, wenn du dich in deiner Freizeit nicht mit der Königs Disziplin beschäftigst?