Treffer 7351

   Neverfull

Treffer 7351

Als der geniale Erfinder John Snow erschossen aufgefunden wird, deuten zunächst alle Anzeichen auf einen Selbstmord hin. Doch der Psychiater Frank Clevenger traut dem Augenschein nicht. So kurz vor einer Operation, die Snow von Parajumpers Long Bear seiner Epilepsie hätte heilen können, gab es für ihn keinen Grund zu sterben. Clevenger recherchiert im Umfeld des Toten und entdeckt, dass es mehr als genug Tatverdächtige für einen Mord gibt. Der junge Türke und sein älterer Bruder haben Paul einst BilligMoncler Jacke Damen aus einer ausweglosen Situation befreit, und später wurden sie so etwas wie Brüder. Denn Pauls Vater ist tot, und seine Mutter lebt in der Psychiatrie. Mittlerweile sind Erkan und Paul Polizisten, kurz vor der Anstellung auf Lebenszeit. Frech, rotzig und neugierig echte Berliner eben schieben sie ihren Dienst in Neukölln und angrenzenden Stadtvierteln, schnappen Parajumpers Damen Billig die kleinen Fische. Und sind total begeistert, als plötzlich Murat mit einer Sonderkommission des BKA in Berlin auftaucht. Am Hermannplatz hat es einen merkwürdigen Mord gegeben, und nun soll es eine geheimnisvolle Parajumpers Outlet Razzia geben, hinter der offenbar mehr steckt, als man den beiden jungen Polizisten verraten will. Sie können es nicht lassen und sind bei der Aktion dabei. Paul beobachtet, wie ein verdeckter Ermittler zum Mörder wird. Niemand glaubt ihm, nicht mal sein Ziehbruder Murat. Gemeinsam mit Erkan gibt Paul jedoch keine Ruhe und stolpert in ein Komplott hinein, dass sich die beiden Straßenbullen niemals erträumt hätten.

Jonas Hartmann hat mit seinem Roman Südstern eine außerordentlich spannende und in meinen Augen auch authentische Geschichte vorgelegt. Ob er damit die Lebenswirklichkeit in Neukölln und Kreuzberg im allgemeinen und bei der Berliner Polizei im besonderen tatsächlich trifft, werden Kenner der Hauptstadt unter Umständen ganz anders beurteilen. Aber Drogenhandel, Gewalt zwischen kriminellen Banden und der ganz normale Alltagswahnsinn in den Vierteln rund um das Tempelhofer Feld Canada Goose Sale werden von Hartmann plastisch und hautnah geschildert. Angela Dawsons Privatklinik; ihr droht zum zweiten Mal in ihrer jungen Karriere der Bankrott. Und schlimmer noch: Die ersten Patienten erliegen der Infektion! Parajumpers Sale Auch Pathologe Jack Stapleton soll sich nach einer Sportverletzung in Angelas Klinik einer OP unterziehen. Doch seine Kollegin und Ehefrau Laurie Montgomery will kein Risiko eingehen und fängt an zu recherchieren und kommt korrupten Mächten auf die Spur, die vor Mord nicht zurückschrecken!Robin Cook: Die Seuche Gottes

auf deutsch erschienen: 2009

Alan Langford ist seit zehn Jahren tot. Damals fand man seine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Es war Mord, und seine Ehefrau Donna wurde verdächtigt, am Tod ihres Mannes beteiligt gewesen zu sein. Viele Jahre hat sie Billig Parajumpers Long Bear dafür im Gefängnis verbracht. Doch Parajumpers Herren kurz vor ihrer Entlassung erhält sie einen anonymen Brief mit einem aktuellen Foto von Alan. Als ein schwarzer Mercedes an ihm vorüberrauscht, hält er den Wagen an. Das Rückfenster gleitet nach unten. Auf der Bank sitzt ein hoher Regierungsbeamter des Finanzministeriums. Und Jack schlägt zu.

Daraufhin fliegt Taylor raus. Und macht als Privatdetektiv weiter. Er bezieht sein neues Büro im Grogan’s, dem einzigen Pub in Galway, in dem er noch nie Hausverbot hatte. Eigentlich ein ernsthafter Ort für ernsthaftes Trinken. Doch schon bald hat Jack seinen ersten Fall an der Backe.

Es gibt Typen, mit denen kann man eigentlich nur Mitleid haben. Jack Taylor ist einer davon. Eigentlich ist er Polizist, der sich gerne mit Verkehrssündern anlegt, „bewaffnet“ mit einer Thermoskanne voller Brandy. Das soll ihm zum Verhängnis werden, als er einen schwarzen Mercedes anhält und kurzen Prozess macht. Blöd nur, dass er dabei einem hohen Beamten handgreiflich gegenüber wird. Keine Frage: Taylor fliegt aus dem Dienst, in hohem Bogen, und wird Privatdetektiv, der sich ein Büro im einzigen Pub Galways einrichtet, aus dem er noch nicht herausgeflogen ist.

Zwischen Suff und Joints bekommt er dennoch bald den ersten Auftrag: Eine Mutter will nicht daran glauben, dass ihre Tochter Selbstmord begangen hat. Jack Taylor, so stark am Glas wie als Leser von Kriminalromanen(!), nimmt an. Und macht sich damit beileibe keine Freunde, wie er bald mit gebrochenen Knochen feststellen muss.