Treffer 9031

   Neverfull

Treffer 9031

Neely Crenshaw wollte nach oben. Er war ein Star in seiner High School Footballmannschaft. Als er schon in jungen Jahren von einem Profiteam entdeckt wurde und Messina verließ, nahm er die Hoffnungen seiner ganzen Heimatstadt mit. Doch eine schwere Verletzung beendete die Karriere schneller, als sie begonnen hatte, und Neely trieb vortan enttäuscht und ziellos durchs Leben. Als der Mann, dem Neely und die Stadt alles zu verdanken haben, der legendäre Coach seines Heimatteams Eddie Rake im Sterben liegt, kommt Neely nach fünfzehn Jahren wieder nach Messina. Er trifft seine erste Liebe, alte Freunde und Rivalen wieder. Die Heirat seines Untergebenen und Freundes Detective Inspector Peter Pascoe verdeutlicht ihm die private Einsamkeit. Dalziel beschließt die drohende Depression durch einen Urlaub zu verscheuchen. Dieser führt ihn in die ländliche Parajumpers Damen Billig Region der Grafschaft Lincolnshire Moncler Jacke und auf eine vom Dauerregen überflutete Straße.

Prompt fährt sich Dalziel fest. Seine Rettung erzwingt er von der Familie Parajumpers Outlet Fielding, die gerade Conrad, den Familienvorstand, zu Grabe getragen hat. Da kann er nicht Nein sagen, als er eines Abends in seiner Moncler Outlet Stammkneipe einen Anruf eines leibhaftigen Monsignore erhält, der ihn engagieren will, um einer antiklerikalen Erpresserbande namens „Kommando Jan van Leiden“ 500.000 Mark zu überbringen. Jan van Leiden war der König der Wiedertäufer, die im 16. Jahrhundert in Münster die Macht übernahmen. Und ähnlich wie ihre Vorbilder verüben die neuen Wiedertäufer Anschläge auf Einrichtungen der katholischen Kirche.

Man stelle sich vor, der liebe Onkel von nebenan begibt sich auf Ermittlung. Georg Wilsberg, der Held in den Kriminalromanen von Jürgen Kehrer ist Inbegriff eines Homo Sympathicus. Ständig abgebrannt, mit leeren Taschen, ohne geregelten Job und ein regelmäßiges Einkommen. Abends geht es in die Kneipe, die sinniger Weise auch noch „Alcatraz“ heißt. Und natürlich zahlt er sein Bier ebenso wenig, wie die Miete für seine Wohnung.

Da kommt ihm der Anruf von Monsignore Kratz gerade recht. Für DM 20.000 soll er einen Geldboten spielen, da das BilligMoncler Weste Bistum von einem „Kommando Jan van Leiden“ erpresst wird. Wilsberg wurde sogar namentlich Moncler Weste von den Erpressern als Bote gefordert. Das weckt natürlich sein Interesse. Wer aus diesen verbrecherischen Kreisen kennt ihn und will ihm so viel Gutes tun? Er beginnt zu ermitteln und stellt bald Kontakt zu jenem Kommando her, dessen Aktionen in kleinen Sachbeschädigungen ausarten, die der Kirche schaden sollen. Von einigen Mitgliedern hört er Parajumpers Herren Gründe für deren Mitarbeit im Kommando, die durchweg mit Unrechtshandlungen zu tun haben. Der Chef der „Alten Eiche“ gerät unter Mordverdacht. Zu allem Unglück kann er sich wegen eines Vollrauschs in der T Tatnacht an nichts erinnern. Jede andere Frau vom Typ einer Meredith Mitchell dürfte vermutlich schon lange psychologische Hilfe in Anspruch genommen haben, wenn sie immer wieder über Leichen stolpern würde. Aber vielleicht gewöhnt man sich ja auch mit der Zeit daran, regelmäßig Entdecker von Parajumpers Sale Mordopfern zu sein. In „Ein Hauch von Sterblichkeit“ dauert es exakt bis zur Buchmitte, bis die Sterblichkeit zuschlägt und Meredith, die Freundin von Superintendent Alan Markby, ihr fast obligatorisches Opfer auffindet.

Doch begonnen hat alles mit einer Briefbombe, die im Hause Caldwell detonierte. Für seine Forschungen machte er auch Tierversuche, was verschiedene Gruppen von militanten Tierschützern zu Aktionen veranlasste. Liam erhielt bereits mehrfach Drohbriefe, die er jedoch ignorierte.