Trost der Gez Der

   Neverfull

Trost der Gez Der

Ein M nach dem andern wurde im Abstand einiger Minuten von den Auf aus dem Raum geholt, zuerst die mit dem r Haar und dem dunklen Teint, die Nicole hie dann Christine, die Schlanke mit dem kurzen blonden Haar, danach war Madeleine an der Reihe. Wohin man sie wohl brachte und was mit ih ge Carolin musste an Simons Worte denken: Es wird dir nichts ge was du dir nicht im Grunde deines Herzens w Aber sie konnte sich das, was man hier mit ihr anstellte, doch unm w Oder doch? Warum gab es kei Auflehnung in ihr, keine innere Rebellion, keine Verzweiflung, warum konn sie sich so geduldig in ihr Schicksal f fast erwartungsvoll? Man h mei k dass Simon sie besser kannte als sie sich selbst erklangen drau die Schritte der M die T wurde entriegelt und schwang mit einem leisen Knarren auf, die beiden Aufseher erschie Sie erhob sich mit pochendem Herzen vom Stuhl, wurde am Ober gepackt und aus dem Raum gef Einer der beiden schob den T wie vor, dann brachten sie Carolin zum Ausgang des Geb und hinaus auf den menschen Platz. Die Son die St und die Mat waren weg nur die Ketten hingen von den ei Ringen. Der Him war stern die Luft noch immer warm und die Mauern strahlten die Hitze des Tages ab. Die M f sie zum Haus, an des Ring sie gekettet gewe war, zu Haus also, und dort in ein gro Zimmer, in dem sich nie befand. Auf einem Tisch standen einige Flaschen Wein, Mi und ver Gl Einer der Aufseher, der gr der offen, fast einnehmend wirkte, legte ihr einen me G um, der sich an einem Scharnier aufklap und nur mit ei Schl wieder lie Eng spannte er sich um ihre Tail Drei Ringe wa an ihm befestigt, zwei seitlich vorne, an die ihre Arm ge wur so dass sie die H nur noch halb ausstrecken konnte, und ei hin in der Mitte. Die beiden Ketten, die von ihm herabbaumelten, wurden an ih Fu angeschlossen, und das so kurz, dass sie halb in die Knie ge wur Die beiden nickten zufrieden und der gr gab ihr einen ne Klaps auf den Po, ehe sie den Raum verlie stand sie nun im schummrigen Licht zweier Stehlampen in dieser ebenso un wie unw Haltung, mit nichts als den Sandaletten an, und noch im baumelte von ihrem Halsband die schwarze Leine herab. Nein, so hatte sie sich ihren Urlaub nicht vorgestellt. Die T wurde ge und drei Herren in dunk Anz kamen herein. Drei! Sie wich einen halben Schritt zur aufge von funkelnden Blicken. Einer der dreien war der Stiernackige, den sie heute Nachmittag kauernd am Bordstein empfangen hatte; mit einem breiten Grinsen, das an die unw Szene erinnerte, paffte er an einer dicken Zigarre. Der j von ihnen, der ungef drei war, ein hellh fein K sagte einige Wor zu ihr, von denen sie kein ein ver Der Stiernacken kl ihn of auf, denn aus seinem Vortrag h sie das Wort her Er zog der Feingliedrige die Augen hoch. Allemande? Sie nickte und versuchte sein L zu erwidern, denn es war weniger herablassend als die der anderen beiden, fast lie Der Drit im Bunde, ein schm Herr, der so aufrecht ging, als h er ei Stock verschluckt, griff nach ihrer Leine und sie folgte ihm mit trip Schrit zum Tisch, begleitet vom Klir der Ketten. Seine Geste sagte ihr, was er von ihr wollte, und sie streckte die ge H so weit wie m aus, griff nach einer schon Canada Goose Sale entkorkten Flasche Rot und schenk umst ein Glas f ihn voll, ebenso f die ande bei Die M lie die Gl an klingen und nahmen ein Schl wie beil glitt die Hand des Stier an ihre Br Auch der Stock begann ihren K zu erkun zielstrebig schob sich sei Hand zwi ihre Beine. Carolin hielt still, denn sie durften das, ja sicher, sie durften alles, denn sie waren die Herren und hatten die Peitsche als Verb Der Fein wollte ihr ebenfalls nicht fern blei und die H schl sich in Parajumpers Long Bear alle Winkel ihres K der ihnen zu antworten begann, sich ihnen anschmiegte. Un die aufsteigenden erregten Seufzer zur est lascif h sie den Stocksteifen sagen, w er mit ihren steifen Brustwarzen spielte. Lascif. Dieses Wort verstand sie wohl. Sie ist geil. Ja, das war Billig Parajumpers Outlet sie al aber war das ein Wunder? Um es unter den herausfordernden H nicht zu sein, h sie frigid sein m Der Stiernackige setzte ihr ein Glas Mi an die Lippen. Warum nur bekam man als Sklavin, dann also, wenn man ihn am meisten brauchen k nie Alko zu trinken? Als sei sie ein klei Kind oder ein Tier. Sie nahm einige Schl dann griff der Mann nach der Leine und f sie zum roten Ledersofa an der Wand; halb in den Knien folg sie ihm mit ihren trippelnden Schritten. Sie musste vor dem Sofa niederknien und das Gesicht auf die Sitzfl betten. Seine H pack ihre H zerrten ihren Unterleib em sein Penis dr an ihren Hintern, suchte nach dem Ein fand ihn und durchbrach ihn mit einem harten Sto der einen erstickten Schrei von ihren Lippen trieb. Tief kam er in sie, dick und m pf sie, als h sie es nicht besser verdient, und ergoss sich in sie, als sei sie zu nichts ande hierher ins fremde Land gekommen. Schnau zog sich der Mann aus ihr zur Eine Hand an ihrem Haarschopf zog sie sanft hoch, sie kam seufzend auf die Beine, f das Sperma des Mannes ih Lenden kriechen und sp ein z Streicheln des Feingliedrigen an der Wan Er f sie in den Raum ne in dem es eine Toilette gab, die sie sogar benutzen durfte. Das schien auch der Feingliedrige zu finden, denn er l und f sie dorthin, als wolle er ihr die Aussicht zeigen. Mit sanftem Druck beugte er ihren Ober nach vorn und sie st sich auf der Fensterbank ab, schaute auf den ver Platz, den eine Stra in gelbes Licht tauchte, und sah direkt neben sich an der Haus den eisernen Ring mit Kette daran. Aus dem mitt Haus gegen klan undeutliche Laute, waren es etwa die qualvol Schreie ei M Vorsichtig, als wolle er ihr nicht weh tun, dr der Pe des Fein in ih Hintern, fand leichten Zugang, schob sich tiefer und tiefer, spie sie gef auf, be sich einf in ihr. Auf keuchte und st sie ihre Lust in die Nacht hinaus. Wenn er doch nur in ihren Scho kom w der sich nach ihm sehn Als er sich aus ihr zur und seine N in ihr hin wa die Lau von gegen verstummt. Vielleicht wa es ja doch kei Schreie ge noch in dieser Nacht nahm Carolin auf dem Bidet Platz, dann hatten die Her genug von ihr. Der Stocksteife nahm ihr die Ketten und den G ab, der Stiernackige sprach einige Worte in ein rotes Telefon und der Billig Parajumpers Outlet Feingliedrige sa ver auf dem Sofa. Ein drahtiger schnurrb Aufseher, den sie noch nicht ge hatte, holte sie ab. Auch er packte sie wie seine Kollegen am Oberarm. Offenbar war Schichtwechsel gewesen. Carolin ge sich zu Claire unters erfrischende Wasser und Parajumpers Giuly Billig sie tauschten ein m L Gleich wandte Claire den glanz Blick wieder ab, sicherlich hatte man auch sie ziemlich strapaziert. Gemeinsam wurden sie von beiden Aufsehern eine Trep hinauf und oben ins letzte Zimmer des Korridors gef Oh. So also schlie die M An jeder Wand standen drei K gut zwei Meter lang, kaum einen Meter breit und h ausgestattet mit einer Matratze und einer rosa Decke. Drei von ihnen waren noch leer. Auf allen vieren krochen Ca und Claire in den zugewiesenen K Carolin in den letzten links, Claire in den mittleren rechts. Wirklich ruhig war es hier nicht. Eines der M schnarchte, eine andere drehte sich von einer Seite zur anderen, irgendeine seufzte schwer. Vor Carolins Augen tauchten die Bilder des Tages auf. Unglaublich, was man hier mit ihr tat, unglaub noch, dass sie das alles ertragen konnte. Und sogar mehr als nur ertragen Keiner der M war in ihren Scho gekommen, als sei das hier ein Tabu, alle hat Lust gesch ohne sie zu stillen, und nun, da Carolin mit sich alleine war, wurde das Begehren in ihr fordernder und qu je l sie sich auf der Mat w Das letzte der M Christine, wurde hereingebracht und in den K gesperrt, wieder verlosch das Licht und bald waren Christines gleichm Atemz zu h Alle schliefen, nur Caro nicht Wie von alleine glitten die H ihren Bauch, die Schenkel, zwischen die Beine. Sie versuchte das woh Seufzen zu z damit niemand aufwachte und sie bei ihrem Treiben er Als h sie hier einen guten Ruf zu verlieren Sie zerfloss in der Er die wie eine Welle des Trostes sie schwappte; der K wurde zum Himmelbett Moncler Sale Verkauf kommenden Tage verrannen im gleich bleibenden Rhythmus. Den Nachmit verbrachten die M drau auf dem Platz, den Abend in H aber mit stets wechselnden M Auch das Wetter sich nicht, strahlend blau war der Himmel, von keinem W getr fast h man mei k er sei nicht echt, sondern eine riesige, die unwirkliche Kolonie gest Glocke. Zwei der M Nicole und Claire, wurden durch neue er Erstaunlich, dass man immer wieder neue Opfer fand. Aber na ja, gar zu schwierig war es wohl nicht Wie das Wetter, so blieben auch Carolins Gef gleich. Scham geh dazu und die Furcht vor der Peitsche, der sie dank ihres tadel Gehorsams aber entging. Schwester der Furcht war die Ohnmacht, das Wis dass es hier auf diesem H keine Rettung vor Moncler Jacke den W der Her gab, den unumstrittenen Herrschern der kleinen Welt, die keine andere, keine gro Welt neben sich duldete. Sehnsucht nach Simon und danach, endlich wieder wie ein Mensch behandelt zu werden, nicht wie ein Tier, geh der Skala der Gef an, eben Canada Goose Jacke die tiefe, unbegreifliche Lust, die treu bei ihr blieb. Noch kei ih bis Urlaube war so empfindungsreich gewesen Morgens, als sie aus dem K kroch, wurde sie nicht mit den anderen M in den Fr gef wie gewohnt, sondern musste an der Sei des kleineren der Aufseher warten, bis sie alle den Raum verlassen hatten. Dann zog er einen kleinen Schl aus der Westentasche und die Schl ihrer B nahm ihr eines nach dem anderen ab. War es wirklich schon vorbei? Das aber war doch nicht der richti Gedanke! Endlich war sie erl Sie durfte zur Toi gehen, ohne Beobachtung wie ein richtiger Mensch, und als sie wieder ins Zim kam, lag das wei Kleid bereit, mit dem sie vor unendlich langer Zeit in den Lieferwagen gestiegen war. Es roch nach Weichsp war offenbar frisch ge Sie streifte es und wunderte sich, dass ein Sommerkleid so dick und schwer sein konnte. Der Mann winkte nach ihr und sie folgte ihm hinaus, war ja ge ihm zu gehorchen. Ohne sie am Oberarm zu packen f er zum Hin der Villa und zu einem kleinen Kabrio. Wollte er sie etwa den ganzen wei Weg zu ihrer Ferienwohnung im Norden fahren? Das Auto rollte eine kurvige Stra den H hinab und gelangte nach einigen hundert Metern zu einem hohen schmie Tor. Eine Steinmauer, mehr als zwei Me hoch, schirmte das Grund von der Au ab, es gab ja auch eine Men zu ver Drau park im Schat eines Baumes ihr Auto, daneben stand Simon, winkte ihr zu. Wie von Geisterhand bewegt schwang das Tor einen Spalt weit auf und sie schl hinaus, schmiegte sich in Simons Arme. Z strei er ihr Haar und sie sah aus den Augenwinkeln heraus das Kabrio des Aufsehers wenden und zum Dorf zur Ihr Auto war mit dem kompletten Urlaubsgep voll bepackt. Simon hielt die Beifahrert f sie auf. wir nach Hause. Sie lie sich in den Sitz sinken und Simon setzte sich ans Steuer, lenkte das Auto die schma Stra hinunter, auf der ihnen kein Wagen entgegenkam. seltsam. l verstehend und seine Hand legte sich auf ihr Knie. sag mir, dass es in dieser Siedlung etwas un zugehe. nickte. mag dort Prinzessinnen nicht. Seine weiteren Fragen verloren sich in ih Leere. Als der Wagen auf die Autobahn fuhr, war sie eingeschlafen J B. Greulich 2005